Normalerweise interviewt er Menschen mit interessanten Geschichten. Doch seit fast 15 Jahren tauscht Markus Lanz das Fernsehstudio regelmäßig mit einer  der extremsten und faszinierenden Regionen der Welt:

Grönland. Aus seinen Reisen scheut er keine Strapazen.
Immer wieder besucht er die Jäger aus Siorapaluk, dem nördlichsten Dorf der Welt, und zieht tagelang mit ihnen auf dem Hundeschlitten über das zugefrorene Meer, um zu jagen.

Erleben Sie einen Vortrag der Spitzenklasse über
die faszinierende Natur und die Menschen Grönlands!

Im Februar übernachtet er bei -40 °C in Biwaks, trotzt lebens- bedrohlichen Schneestürmen und staunt über die Magie des Polarlichts. Immer wieder hält er großartige Szenerien auf Bildern fest: 

Menschen bei ihrer archaischen Arbeit, Eisberge in nahezu unwirklichem Licht, aber auch Kinder,
die in acht Grad kaltem Wasser schwimmen, Jäger und deren geheimnisvolle Verbindung zu ihren Hunden und Fischer
in winzigen Booten vor der Kulisse gewaltiger Eisberge.

Es gibt vermutlich nur wenige Menschen, die Grönland so ursprünglich erlebt haben wie Markus Lanz.
Erleben Sie gemeinsam mit ihm einen besonderen Abend und tauschen Sie ein in eine raue Welt voller Schönheit, aber auch Härte und Entbehrung.